Astronomie vs. Astrologie: Was ist der Unterschied? - Positive Prints

Astronomie und Astrologie werden oft synonym verwendet. Aber machen Sie keinen Fehler, dass die beiden nicht gleich sind. Die beiden haben ähnliche Wurzeln und konzentrieren sich beide auf den Himmel und die Sterne über uns. Aber hier enden die Ähnlichkeiten. Hier sehen Sie den Vergleich zwischen Astronomie und Astrologie und warum der Unterschied wichtig ist.

Astronomie vs Astrologie: Eine kurze Definition

Einfach ausgedrückt ist Astronomie die Wissenschaft, die Sterne und andere Komponenten des Universums zu untersuchen. Wissenschaftler, die Astronomie studieren, untersuchen die Bewegungsmuster von Planeten. Sie untersuchen die Eigenschaften von Himmelskörpern und ihre Position am Himmel.

Astrologie basiert auf Astronomie. Es nutzt das, was Astronomen entdeckt haben, und versucht, Einblicke zu geben, wie diese Himmelskörper das Leben auf der Erde beeinflussen. Beispielsweise wird die Position von Planeten zu einem bestimmten Zeitpunkt berücksichtigt und Vorhersagen darüber getroffen, wie diese Positionierung Entscheidungen, Verhaltensweisen, Stimmungen und mehr beeinflussen kann.

Die Wissenschaft der Astronomie

Früher galten Astronomie und Astrologie als ein und dasselbe. Dann, im Zeitalter der Vernunft, wurden astrologische Ideen als Aberglauben abgelehnt.

Heute ist Astronomie eine echte Wissenschaft. Astronomen widmen ihre Karriere dem Blick in den Himmel, um neue Sterne und Planeten zu identifizieren. Studieren Sie ihre Herkunft, sagen Sie ihre Bewegungen voraus und treffen Sie logische Annahmen. Im Gegensatz zur Astrologie können Astronomen ihre Ideen mit Beweisen untermauern. Aus diesem Grund werden astronomische Erkenntnisse von anderen Wissenschaftlern und der breiten Öffentlichkeit weitgehend akzeptiert. Auch wenn sie selbst keine Experten für Astronomie sind.

Die Pseudowissenschaft der Astrologie

Astrologie ist technisch gesehen keine Wissenschaft. Es ist eher eine Pseudowissenschaft. Es verwendet die Astronomie als Grundlage, um die Auswirkungen astronomischer Verhaltensweisen zu erklären. Astrologen verwandeln ihre Erklärungen in Horoskope und andere Vorhersagen, die auf individuellen Sternzeichen basieren. Sie glauben, dass die Planetenpositionierung zu einem bestimmten Zeitpunkt Auswirkungen haben kann. Gedanken, Gefühle und Entscheidungen einer Person.

Die Astrologie hat eine wissenschaftliche Grundlage. Astrologen verwenden das gleiche Vokabular wie ihre Astronomen. Zusammen mit Sternenkarten, Diagrammen und Grafiken, die zu jedem Zeitpunkt Planetenpositionen erfassen.

Aber anders als in der Astronomie gibt es keine Möglichkeit, astrologische Überzeugungen zu „beweisen“. Viele Menschen, die der Astrologie folgen, sagen, dass ihre Ergebnisse zu allgemein sein können, um zuverlässig zu sein. Und wenn sich Vorhersagen erfüllen, neigen einige dazu, dies als Zufall zu betrachten.

Aber es gibt andere, deren Erfahrungen genau das Gegenteil waren. Viele konsultieren ihre Horoskope, um nach Zeichen in ihrem Leben zu suchen, Anweisungen zu geben und zu erklären, warum sie sich auf eine bestimmte Weise fühlen.

Wie Astrologie Astronomie nutzt

Astronomie vs. Astrologie: Was ist der Unterschied?
Sternenkarten bieten einen detaillierten Blick auf den Nachthimmel an einem Datum Ihrer Wahl.

Eines der wertvollsten Werkzeuge in der Astronomie und Astrologie sind Sternenkarten. Eine Sternenkarte ist eine Darstellung der Sterne am Himmel zu einem bestimmten Datum. Algorithmen erstellen diese Karten basierend auf zuvor festgelegten Mustern, sodass für jedes Datum, auch für zukünftige, eine genaue Karte erstellt werden kann.

Zukunftsgerichtete Sternenkarten werden von Astrologen verwendet, um Vorhersagen darüber zu entwickeln, wie sich Planetenereignisse auf das menschliche Leben auswirken werden, normalerweise anhand ihres Sternzeichens. Es wird allgemein angenommen, dass der Tierkreis ein Bestandteil der Astrologie ist, aber er ist auch ein Werkzeug, das von Astronomen verwendet wird.

Tierkreiskonstellationen

Der Tierkreis wird durch den jährlichen Weg der Erde um die Sonne definiert. In 12 verschiedenen Intervallen sehen wir die Sonne das ganze Jahr über gegen dieselben Konstellationen. Aus diesem Grund werden Sternzeichen häufig als „Sonnenzeichen“ bezeichnet.

Die Astronomie sagt uns, dass diese Zeichen Sternbilder darstellen, die dieselben Namen wie die 12 Tierkreiszeichen haben. Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische. Von dort aus übernimmt die Astrologie und sagt uns, dass die Position der Sonne gegenüber diesen Konstellationen einen Einfluss auf unsere Persönlichkeitsmerkmale bei der Geburt sowie auf unsere Stimmungen, Verhaltensweisen und Handlungen während unseres gesamten Lebens haben kann.

Es gibt viele Überschneidungen zwischen Astronomie und Astrologie. Kein Wunder also, dass die beiden austauschbar verwendet werden. Das Wichtigste ist, dass die Astronomie eine Wissenschaft ist, die viel vom „Was“ unseres Universums erklärt: Sie gibt uns sachliche Informationen über Himmelskörper und verwendet Logik und Beweise, um die Behauptungen zu stützen. Die Astrologie geht noch einen Schritt weiter, um die Auswirkungen der Astronomie zu erklären. Diese Erkenntnisse werden nicht immer allgemein akzeptiert und basieren eher auf Spekulationen als auf kalten, harten Beweisen.

Sternenkarten in Astronomie und Astrologie

Unabhängig davon, ob Sie Astronomie oder Astrologie lieben oder es kaum erwarten können, jeden Tag Ihr Horoskop zu lesen, kann jeder eine personalisierte Sternenkarte genießen. Sternenkarten bieten einen detaillierten Blick auf den Nachthimmel an einem Datum Ihrer Wahl. Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, ob die Sterne und Planeten an diesem ganz besonderen Tag für Sie ausgerichtet sind.

Erstellen Sie hier Ihre eigene Sternenkarte und bringen Sie den Nachthimmel in Ihr Zuhause.